Der junge F1-Rennfahrer Lando Norris hat gerade seine Karriere als McLaren Rennfahrer begonnen und schon jetzt überzeugt uns von seinem außergewöhnlichen fahrerischen Können. Dieses verbessert er gerade in seinem Top-Rennsimulator…

Professioneller Rennsimulator für £ 30.000 direkt im Wohnzimmer. Kommt es Ihnen wie ein Traum vor? Für Lando Norris ist es eine Realität. Nachdem sich Lando von den wesentlichen Vorteilen des Trainings in einem Rennsimulator für das Fahren in einem echten F1-Monoposten überzeugt hatte, hatte er seinen eigenen Rennsimulator direkt im Wohnzimmer geparkt. Er verbringt dort viel Zeit, verbessert seine Technik und lernt den Monoposten so zu Tunen, das es so schnell wie möglich fährt. Wie der super teure Simulator von Lando Norris aussieht und wie er auf ihm trainiert, haben die Autosport-Redakteure gezeigt, die Lando besucht haben.

Video – https://youtu.be/-jBK1TOYBfA

Erstklassige Technologien

shop.gperformance.eu –Lando Norris pretekársky simulátor iso view

Wie zu erwarten war, verwendete Lando das Beste, was er bei der Einrichtung seines Rennsimulators kaufen konnte. Er stattete es mit erstklassiger Software, aber vor allem mit Hardware aus. Der Rennsimulator verwendet das Cube Controls Formel-Rad, das Sie in unserem E-Shop finden, hochwertige Rennpedale, während das hydraulische Bremspedal ein ähnlich hoher Drück des Fußes erfordert wie ein echtes Formel-1-Monopsoten-Bremspedal. Hochwertig ist auch die Lenkung, die ein realistisches Feedback und anderes Zubehör bietet, die den Simulator von Lando zum besten Trainingswerkzeug machen. Hut ab, so einen Rennsimulator möchte jeder zu Hause haben…

The young F1 racer, Lando Norris, just recently started his McLaren career and already convinces us about his exceptional driving skills. He improves them in his top racing simulator…

Professional racing simulator worth £ 30,000 right in the living room. Does it seem like a dream to you? This is reality for Lando Norris. After the novice F1 racer convinced himself of the essential benefits of training in a racing simulator for his driving in a real F1 open-wheel car, Lando parked his own racing simulator directly into the living room. He spends a lot of time there, improving his technique and learning to tune the open-wheel car to be as fast as possible. What the super-expensive Land Norris’ simulator looks like and what it feels like to train there was revealed by the Autosport editors who visited Lando.

Video from Lando’s simulator – https://youtu.be/-jBK1TOYBfA

State-of-the-art technologies

shop.gperformance.eu –Lando Norris pretekársky simulátor iso view

As you might expect, Lando used the best he could get when setting up his racing simulator. He equipped it with state-of-the-art software, but especially hardware. He uses the Cube Controls Formula wheel, which you can find in our e-shop, high-quality racing pedals, the hydraulic brake pedal requiring as much foot pressure as a real Formula 1 open-wheel car’s brake pedal. Steering, which provides realistic feedback is also of high quality as are other add-ons that make Lando’s simulator the best training tool. We tip our hats, everybody would like to have such a racing simulator at home…

Der 19-jährige Pilot von McLaren erlebte seine Formel-1-Premiere erst in diesem Jahr beim Grand Prix von Australien. Obwohl er auf der australischen Rennstrecke nie gefahren hat und alle Erfahrungen während seines Trainings in seinem Top-Simulator gesammelt hat…

Moderne Rennsimulatoren erreichen ein so hohes Niveau, dass die Fahrer sie vor dem Rennen für ein vollständiges Training einsetzen können. Davon könnte sich Lando Norris auf eigener Haut überzeugen, als er vor dem echten Grand Prix von Australien im Rennsimulator mehr als 600 Runden auf der australischen Rennstrecke gefahren hat. Die Rennsimulatorsoftware ist mit perfekt bearbeiteten Strecken ausgestattet, die sich aus dem präzisen Scannen der tatsächlichen Strecken ergeben.

Die Rennfahrer können sich also voll und ganz darauf verlassen, dass alle Manöver, Bremszeiten, Beschleunigungen und Kurvenfahrten im echten Rennsport eingesetzt sein können. Lando Norris selbst bestätigte, dass das Fahrgefühl in seinem Rennsimulator so realitätsnah wie möglich ist. Software des Simulators ist eine Sache, aber auch Hardware spiel hier eine wichtige Rolle. Bei der Auswahl der Hardware hat Lando großen Wert auf die Konstruktion seines Simulators gelegt, und das Ergebnis ist es wert!

Die hydraulische Bremse benötigt mehr Kraft als herkömmliche Fahrzeugs Bremse

shop.gperformance.eu –Lando Norris pretekársky simulátor iso view

Lando Norris verwendete auf seinem Simulator die besten verfügbaren Teile die ihm zu Verfügung stammen. Das Lenkrad, die Pedale, der Sitz und die Bildschirme sind im Set so positioniert, dass sie das Cockpit eines echten Formel-1-Monoposten treu nachahmen. Der Simulator von Lando ist mit fünf Bildschirmen ausgestattet, einem Cube Controls Formel-Rad (dem Sie übrigens auch in unserem E-Shop finden), einem Gas- und einem Bremspedal, während das hydraulische Bremspedal eine ähnliche Kraft wie eine echte Formel benötigt.

Lando findet auch der Lenkmotor sehr toll, dessen Rückmeldung praktisch der Rückmeldung eines Formel-1-Monoposten entspricht. Dies ist nur ein weiterer Beweis dafür, dass Rennsimulatoren als vollwertiges Werkzeug für das Strategietraining und das Testen der Formelkonfiguration dienen können.

Wir beneiden Lando Norris seinen kunstvollen Simulator aufrichtig und wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg. Wenn auch Sie neidisch sind und einen ähnlich guten Simulator zu Hause haben möchten, dann nichts weil los! Besuchen Sie einfach unseren E-Shop und wählen Sie alle notwendigen Teile aus…

Professionelle Rennsimulatoren entwickeln sich genauso schnell wie die echte Formel 1 Monoposten. Ihr Beitrag für die Fahrer ist offensichtlich, der Lando Norris, der ein großer Fan von ihnen ist könnte euch darüber erzählenden…

„Ich mag Rennsimulatoren vor allem wegen der Freude am Fahren, ich habe viel Zeit und Mühe in sie gesteckt und ich habe keinen Zweifel daran, welchen Beitrag sie zu meinem Fahren in der Formel 1 bringen.“ So äußerte sich Lando Norris zu Rennsimulatoren, ein 19-jähriger Rennfahrer, der kürzlich sein Formel-1-Debüt für McLaren feierte. Lando war schon als er klein war ein sehr großer Liebhaber von Rennsimulatoren, gerade dank der Simulatoren lernte er viel über das Einrichten und Steuern der Formel auf der Strecke.

Er mag Rennsimulatoren sogar so sehr, dass er mit Max Verstappen für das renommierte Team Redline in iRace startete, wo Fahrer aus der ganzen Welt ihre Stärken virtuell vergleichen und neue Zeitrekorde aufstellen können. Gerade während des iRace-Rennens stellte Lando fest, dass auch Rennfahrer, die nur virtuelle Rennen fahren, umfassende Kenntnisse über die Einstellungen des Monopostens und die Rennstrategie haben. Er hat dort viele neue Erfahrungen und Kenntnisse gesammelt, die er beim Fahren in der F1 einsetzte.

Abgestimmt bis auf das letzte Detail

shop.gperformance.eu –Lando Norris pretekársky simulátor iso view

Moderne Rennsimulatoren bieten nahezu perfekte Fahrsimulation, wie in einem echten Monoposten. Was die Rennfahrer während des Trainings im Rennsimulator lernen, lässt sich problemlos in die Realität umsetzen. „Mit dem Simulator kann ich viele Aspekte der Strategie optimieren. Wir verbringen Stunden damit ein Auto vorzubereiten und einzurichten, und lernen damit viel über verschiedene Monoposten, “sagt Lando und fügt hinzu: „Vieles entspricht einem echten Formel-1-Monoposten. Sie können endlos mit der Einstellung der Fahrgestellhöhe, der Flügel, des Reifendrucks und vieler anderer Parameter spielen.“

Es geht aber nicht nur darum, einen Monoposten in der Simulatorsoftware einzurichten. Hardware ist ebenfalls wichtig, also die Rennpedale Heusinkveld Sim Pedals Sprint, Lenkräder, Lenkung, Sitze und andere Teile des Simulators. Auch diese müssen perfekt abgestimmt sein, um den Rennfahrern echte Fahrgefühle zu vermitteln.

Wir glauben, dass das Fahren in Rennsimulatoren dem Lando Norris dabei helfen wird, seine Fahrkünste weiter zu verbessern, und wir drücken ihm die Daumen für seine nächste Kariere!